• Dauer: 105 Minuten
  • Jahr: 2010
  • Besetzung: Channing Tatum, Amanda Seyfried, Richard Jenkins
  • Regisseur: Lasse Hallström

 

FILM & HANDLUNG

Inhalt:

Savannah und John, ein Soldat, begegnen sich zum ersten Mal und schon hat es gefunkt. Beide verlieben sich auf Anhieb. Sie erleben einen traumhaften Sommer, der mit viel Leidenschaft versehen ist. Sie unternehmen viel und sind beinahe unzertrennlich. Aber John ist Soldat und seine Einheit muss in den Krieg. In der Hoffnung, dass nur ein Einsatz die beiden trennt, lässt Savannah John ziehen.

Aber der Krieg ist länger und jahrelang sehen sich die beiden nicht wieder. Savannah und John halten über Liebesbriefe Kontakt. Sie schwören sich Treue bis in die Ewigkeit. Das geht auch gut, bis John eine verwirrende Nachricht bekommt. Savannah soll einen anderen Mann heiraten wollen.

Jetzt begreift John, dass er um sie kämpfen muss. Sonst wird er sie verlieren.

Details:

„Dear John“ heißt der Originaltitel von „Das Leuchten der Stille“. Der Film stammt von 2010 und wurde anhand eines Romans von Nicholas Sparks verfilmt. Regie führte Lasse Hallström.

In den Hauptrollen sind Channing Tatum und Amanda Seyfried zu sehen. Die Kritiken des Films liegen zwischen negativ und mittelmäßig.

 

Das Leuchten der Stille
Das Leuchten der Stille
Story8.3
Schauspieler8.4
Bild+Sound7.9
Stimmung8.2
Leserbewertung0 Stimmen0
Positiv:
Eine schöne Geschichte, die durchaus realistisch sein kann
Tragisch und rührend
Negativ:
Trotz Kriegsfilm wird er in allen Szenen vernachlässigt
Wird als Weichzeichnerversion von Amerika bezeichnet
8.2
Fazit:
„Das Leuchten der Stille“ ist eine Liebesgeschichte zwischen einem Soldaten und Savannah. Der Krieg trennt die beiden und ihre Liebe bleibt auf der Strecke. Eine gelungene Geschichte, aber eher ein Kriegsfilm als ein Liebesfilm.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Story
Schauspieler
Bild+Sound
Stimmung
Gesamtbewertung