• Dauer: 126 Minuten
  • Jahr: 2007
  • Besetzung: Gerard Butler, Gina Gershon, Harry Jr. Connick, Hilary Swank, Lisa Kudrow
  • Regisseur: Richard LaGravenese

FILM & HANDLUNG

Inhalt:

Holly und Gerry haben sich kennen und lieben gelernt. Es scheint die ganz große Liebe zu sein. Die, die man nur einmal im Leben findet. Sie wollen ein Leben lang zusammenbleiben, aber das Schicksal hat einen anderen Plan. Gerry stirbt. Dabei ist er erst 29 Jahre alt. Holly fällt in ein tiefes Loch, traut sich nicht mehr vor die Tür und lässt auch ihre Freundinnen nicht mehr an sich ran.

Eines Tages bekommt sie einen Brief mit Gerrys Handschrift, in der er viele weitere Briefe ankündigt. In jedem Brief stehen viele Aufgaben. Alle muss Holly innerhalb erfüllen. Für jede Aufgabe hat sie einen Monat Zeit. Gerry hat alles gut geplant und jeden Brief mit den Worten unterschrieben: „P.S. Ich liebe dich“.

Für Holly beginnt eine neue Zeit und sie findet langsam ins Leben zurück

Details:

Richard Gravenese hat mit P.S. Ich liebe dich einen romantischen Film ins Leben gerufen, der mit einem Drama verknüpft ist. Die Idee stammt von Steve Rogers, der den Roman mit gleichem Namen veröffentlichte. Allerdings wurden einige Dinge im Film anders gestaltet.

Neben einer wunderschönen Filmmusik, die zum Träumen einlädt wird der Film nicht umsonst als intensivste Lebewohlgeschichte aller Zeiten bezeichnet

PS Ich liebe dich Cover
P.S. Ich liebe Dich (2007)
Story8.5
Schauspieler8.3
Bild+Sound7.8
Stimmung8.5
Leserbewertung0 Stimmen0
Positiv:
Rührende Geschichte mit Dramaeinfluß
Romantisch und traurig
Negativ:
Das Buch ist anders geschrieben
Handlung aus dem Zusammenhang gerissen
8.3
Fazit:
Mit P.S. Ich liebe dich hat Richard Gravenese einen Liebesfilm geschaffen, der zu Tränen rührt. Er erzählt die Geschichte von Liebe, Leben und Tod, die manchmal eng miteinander verbunden sind. Sehr schöner Liebesfilm.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Story
Schauspieler
Bild+Sound
Stimmung
Gesamtbewertung